Skip to main content

Turnbeutel selber nähen

Turnbeutel liegen voll im Trend, für jemandem der mit leichtem Gepäck unterwegs ist, ist ein Turnbeutel allemal besser als ein sperriger Rucksack. Für die Schule und für den Kindergarten ist er nach wie vor ein Klassiker und den Turnbeutel nähen geht ganz einfach.

Turnbeutel selber machen – Das Material

  • 2 x Nylon-Stoff in der gewünschten Größe
  • 2x Nylon-Streifen in der gewünschten Größe
  • Eine Kordel mit ungefähr 400 cm Länge
  • 1 Sicherheitsnadel

Schritt für Schritt Anleitung

Der Tunnelzug

Um einen Turnbeutel nähen zu können, muss natürlich zuerst ein Tunnelzug genäht werden. Dazu wird der Stoff doppelt nach innen umgeschlagen und auf einer Breite von fünf cm zunächst festgesteckt. Später wird er dann einfach festgenäht.

Schlaufen nähen

Dazu werden die vorbereiteten Soff-Streifen gefaltet und zwar rechts auf recht, mit der unschönen Seite nach außen. Anschließend werden die Seiten zusammengenäht. An der Unterseite bleibt eine kleine Öffnung offen. Dann wird der Stoff umgekrempelt, die schöne Stoff-Seite also nach außen und die offene Kante nach innen. Dann wird die Öse zugenäht.

Die Stoffstücken zusammenfügen

Um einen Turnbeutel nähen zu können, müssen die Stücken links auf links gelegt werden. Der Beutel wird also so verwendet, wie er auch genäht wird. Im unteren Bereich müssen die Ösen eingefügt werden, wobei die Schlaufen nicht zu weit in den Beutel hineinragen sollten. Die Schlaufen sollten nur etwa einen Zentimeter in die Öffnung geschoben werden. Dann sollte der Beutel noch einmal rundum genäht werden, er wird so stabiler. Um einen Turnbeutel nähen zu können, sollte die Naht natürlich perfekt aussehen und mehrfach verriegelt werden. Verriegeln heißt, dass mehrmals vor- und zurück genäht wird, so reißt später nichts ein.

Die Kordel einziehen

Einen Turnbeutel zu nähen ist leicht, er ist nämlich schon fertig. Jetzt muss allerdings noch die Kordel eingezogen werden. Die Kordel muss zunächst halbiert werden und die Sicherheitsnadel wird am Ende der Kordel befestigt. Dann wird die Kordel in die obere Öffnung des Beutels hineingeschoben. Mit einer Sicherheitsnadel geht das ganz leicht. Mit der unteren Öffnung wird nun genauso verfahren. Fertig! Einen Turnbeutel nähen kann selbst ein Laie, es erfordert nur wenig handwerkliches Geschickt und bringt den einen oder anderen auf den Geschmack, auch andere Stücke zu nähen.

Auf „Youtube“ sind übrigens etliche Anleitungen, wie man einen Turnbeutel nähen kann. Natürlich muss nicht unbedingt Nylon-Stoff verwendet werden, aber der Stoff sollte schon stabil sein. Alte Jeans eignen sich übrigens hervorragend. Selbstverständlich kann der Beutel auch noch mit Innentaschen versehen werden und alternativ kann auch ein Innenfutter verwendet werden.

Views – 14

 

Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *