Skip to main content

Sporttaschen für Fußballer

Was macht eine gute Sporttasche für Fußballer aus?

Fußballer stehen vor einer riesigen Auswahl an unterschiedlichen Sporttaschen. Dabei unterscheiden sie sich in Ausstattung, Größe und Material. Da kann es ziemlich schwer sein die richtige Wahl für sich zu treffen. Und da Fussballer nicht nur ein paar Kleinigkeiten mit zum Training bringen müssen reicht ein Turnbeutel leider nicht aus. Ich möchte euch 3 Punkte vorstellen, auf die ihr beim Kauf eurer Sporttasche achten solltet.

Was kommt überhaupt in die Fussballtasche rein?

1. Welcher Ausstattung macht eine gute Sporttasche aus?

Mittlerweile gibt es unzählige Ausführungen von Sporttaschen, die sich stark im Aufbau unterscheiden. 

Adidas Fussballtasche

Empfehlenswert für Fußballer sind Sporttaschen mit Bodenfach. Dort können 2 Paar Fußballschuhe einfach verstaut werden. Außerdem kann das Bodenfach dazu genutzt werden, um bei nassen Untergrund und schlechten Wetter, nasse Kleidungstücke von trockenen zu trennen.

Die Sporttasche sollte außerdem an den äußeren Seiten weitere Fächer besitzen, um beispielsweise Schienbeinschoner oder Torwarthandschuhe zu verstauen. Um so eine gewisse Ordnung in seiner Tasche zu haben.

Praktisch kann zudem auch ein kleineres Fach im inneren der Tasche für Wertgegenstände sein.

2. Welche Größe ist für mich geeignet?

Bei der Größe der Sporttasche würde ich Fußballer grundsätzlich in 2 Kategorien einteilen: Torwart und Feldspieler.

Torhüter brauchen prinzipiell eine größere Sporttasche als Feldspieler, da sie mehr Equipment benötigen. Zusätzlich zu der Grundausstattung eines Fußballers kommen noch 1-2 Paar Torwarthandschuhe dazu, sowohl mehrere Trikots, um sich an die Trikotfarbe des Gegners, aber auch an das Wetter anpassen zu können, zudem lange und kurze Hosen, um die richtige Bekleidung für den jeweiligen Untergrund des Spielfeldes zu haben.

Hier empfiehlt sich eine ca. 60 Liter Tasche mit Bodenfach Feldspieler benötigen diese zusätzliche Ausstattung nicht, es reicht hier eine kleinere Tasche mit etwa 45-50 Litern und Bodenfach.

3. Was sollte ich beim Material beachten?

Das Material ist ein wichtiger Punkt. Vor allem sollte darauf geachtet werden, dass das Material nicht zu dünn ist und der Hersteller dafür garantiert, dass die Tasche wasserfest ist. Meist bestehen die Taschen aus 100% Polyester und bei den wasserfesten Taschen ist Tarpaulin mit eingearbeitet, das dafür sorgt, dass Wasser abgewiesen wird.

Für einen guten Tragekomfort sollte man sich für eine Tasche mit gepolsterten Tragegurt entscheiden, da die Tasche oft sehr schwer werden kann und ansonsten das Tragen nach einiger Zeit unangenehm werden könnte.

Fazit

Beim Kauf der Sporttasche sollte man sich im klaren sein welcher Aufbau, Größe und Material für einen am besten geeignet ist. Man sollte sich 3 Fragen stellen und danach die Auswahl treffen: Welche Ausstattung soll meine Tasche haben? Welche Größe ist für mich am besten geeignet? Aus welchem Material besteht die Tasche?

Zu empfehlen ist dabei eine Sporttasche aus wasserfestem Material mit Bodenfach. Bei der Größe kommt es auf die individuellen Vorlieben an.

Views – 13

 

Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *